Pedale

Radtechnik vom Feinsten.

Moderator: Globale Moderatoren

Antworten
markus_ac
Beiträge: 28
Registriert: 16.08.08 17:55
Wohnort: 52068

Pedale

Beitrag von markus_ac » 18.09.12 15:35

Hallo,

auf dem täglichen Weg zur Arbeit im Berufsverkehr (Rennrad) bevorzuge ich "normale" Pedale, also keine Klick-Pedale. Da meine zur Zeit verbauten Pedale wohl für meine Trekking-Schuhe nicht geeignet sind, sondern eher für schmale Schuhe (die haben eine Art abgerundeter Dorn bzw. Erhebung aussen auf der Pedalachse, so dass sich eine Druckstelle unterhalb des Fusses bildet, die ich in der letzten Zeit immer häufiger spüre), suche ich Ersatz. Ich fahre Rennrad, in Frage kommen wohl nur Pedale für Trekking- oder Mountainbikes. Worauf ist zu achten? Könnt ihr mir da Tipps geben? Es gibt das Paar für 6 Euro im Baumarkt, oder aber jenseits der 40 Euro im Fachhandel...Die Pedale sollten schon etwas Gripp haben, da ich bei meinen jetztigen (ohne Gummiauflage) machmal bei starkem Moment nach vorne wegrutsche. Wäre für Empfehlungen sehr dankbar!!

Viele Grüße Markus

Benutzeravatar
drjones
Beiträge: 1602
Registriert: 17.08.06 15:36
Wohnort: AC/GÖ/FR
Kontaktdaten:

Re: Pedale

Beitrag von drjones » 18.09.12 19:25

Die Baumarktpedale werden bei "starkem Moment" möglicherweise wegknicken können, wenn es billiger Chinaschrott ist. Würd ich lassen.

Guck einfach mal bei Bike Components im Online Shop, da findest du auch was weit unter 40 €, sogar mit Bild.
[url=http://picasaweb.google.de/deusaixmachina]Fotos[/url]
[url=http://drjones33.blogspot.com/][b]Mein Trainingsblog![/b] :mukkies:[/url]

Mutsch
Beiträge: 1
Registriert: 16.08.09 15:51
Wohnort: Aachen

Re: Pedale

Beitrag von Mutsch » 18.09.12 22:56

Hallo, eine Bekannte von mir ist http://www.bike-components.de/products/ ... 2012-.html von denen total begeistert. Sie ist vorher lange mit den üblichen MTB-Klickis gefahren, bekam dann Knieprobleme, hat dann das ein oder andere ausprobiert - um das Ganze mal abzukürzen - und ist schliesslich bei den Plattformpedalen gelandet, die sie mit allen Pins fährt.

Ein paar preisgünstigere würden sicher ähnlich gut funktionieren, aber sie war halt von der Farbe so begeistert... *G*

PS: Sollten externe Links nicht erlaubt sein, bitte ich einen Admin diesen zu löschen. Eine Suchmaschine und "plattform+pedale+pins" dürfte in diesem Falle weiterhelfen. ;)

markus_ac
Beiträge: 28
Registriert: 16.08.08 17:55
Wohnort: 52068

Re: Pedale

Beitrag von markus_ac » 16.10.12 15:03

Hallo,

nachdem ich mir zuerst ein paar Baumarktpedale gekauft hatte (hab ich zufällig gesehen, als ich Motorenöl eingekauft hatte, Fahrradkram ist ja direkt daneben angeordnet), hab ich die Dinger nach einer Woche wieder zurückgegeben, der absolute Oberschrott. Schwergängige und Lager mit sehr viel Spiel, bin danach in den Fachhandel (Libber in Alsdorf-Hoengen) und hab dort Pedale gefunden, von denen ich gar nicht wußte, dass es sowas gibt :roll: Die eine Seite ist für normale Schuhe gedacht, die andere für Klicksysteme, lassen sich super fahren (kein Wunder nachdem Baumarktvergleich ;D ), haben 45.- Euro gekostet (von shimano). Hab mir noch einen Sattel mitgenommen, der war gebraucht von einem anderen Kunden, ist allerdings richtig hart, wollte ursprünglich einen mit einem Spalt in der Mitte (von selle italia), Die Inhaberin hatte den von Bontrager,also den gebrauchten Sattel, stark reduziert, daher bin ich der Verlockung erlegen, da mich Bontragerprodukte bisher immer überzeugt hatten. Das Ding ist bretthart, bin auf meiner täglichen Strecke 2-3 mal aus dem Sattel gegangen weil der Hintern schmerzte (nach ca. 50 min Fahrtdauer), überlege, ihn wieder umzutauschen...Was ist der Sinn haben diese harten Sättel? Ist das eine Einstellfrage (er ist deutlich flacher, daher müßte ich die Sattelstütze weiter raus schrauben, ca 2-3 cm) oder Gewöhnungsfrage?

Grüße Markus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste