Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefühl..

Radtechnik vom Feinsten.

Moderator: Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Maddien
Beiträge: 1163
Registriert: 21.08.06 15:55
Wohnort: Aachen

Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefühl..

Beitrag von Maddien » 27.08.12 11:27

Moin zusammen,

ich gedenke meinen 110er Vorbau auf 100 oder sogar 90 mm zu verkürzen.
Jetzt überlege ich... wie krieg ich das Teil wieder zusammen, wenn ich die 10 oder 20 mm abgesägt habe? :eek: :D

Ich überlege, wie krass wohl das Lenkgefühl "leidet" und ob das mit 90 mm viel zu unruhig wird!?!
Und sollte ich - oder: unter welchen Umständen sollte ich - einen anderen Winkel wählen anstatt die Länge zu variieren? Wenn ich nicht täusche, würde ein kleinerer Winkel den Lenker etwas weiter nach oben bringen, oder?
Und wie finde ich überhaupt raus, welchen Winkel mein aktueller Vorbau hat?

Ziel des Ganzen: eine etwas komfortablere Sitzposition. Aus mir nicht erklärlichen Gründen fühle ich mich nach 2 Jahren mehr oder weniger RR-Abstinenz zu klein für das Fahrrad. Zu gestreckt, zuviel Belastung auf den Händen.

Für alle Ratschläge - sofern halbwegs qualifiziert - dankbar,
Martin
Glaub nicht alles, was du denkst!

Benutzeravatar
Kolja
Arrière de la course
Beiträge: 4438
Registriert: 16.08.06 09:59
Wohnort: 52072 Aachen

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von Kolja » 27.08.12 11:34

Also Standard sind 6°/84° beim Vorbau. Das hast Du auch. ;)

Hast Du oversized? Wenn nicht, kann ich Dir nen 100er mal leihen! Mir sind 100mm nicht zu unruhig. Ich glaube, ich würde den Unterschied von 10mm auch nicht merken. Denn beim Fahren - Achtung jetzt kommt meine persönliche Einschätzung - trägt die Stabilisierung der Laufräder (bedingt durch ihre Rotation) mehr bei als der Vorbau.

Dreh Deinen Vorbau doch einfach mal um?! Dann schreit zwar die Stylepolizei, aber wenns dann besser geht, who cares?
Hier treffen wir uns!
Handzeichen beim Fahren in der Gruppe
Dateidownloads werden nur angezeigt, wenn man eingeloggt ist!!

Benutzeravatar
Maddien
Beiträge: 1163
Registriert: 21.08.06 15:55
Wohnort: Aachen

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von Maddien » 27.08.12 12:32

Kolja hat geschrieben:...who cares?
Na die Stylepolizei :) , da bin ich ja auch immer ganz vorne mit dabei.

Ne, ich glaub ich hab kein Oversized, da würde ich das Angebot doch glatt mal annehmen. Und versuchsweise werd ich den Vorbau dann vllt. auch mal umdrehen.
Aber ich hab mal nach so ner Roadbike-Anleitung rumgerechnet... und meine aktuelle Konfiguration ist ca. 30-40 mm zu lang (Oberrohr + Vorbau)
Glaub nicht alles, was du denkst!

Benutzeravatar
drjones
Beiträge: 1602
Registriert: 17.08.06 15:36
Wohnort: AC/GÖ/FR
Kontaktdaten:

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von drjones » 27.08.12 20:49

Ich habs gemacht und nichts dabei gemerkt. Ausser, dass ich besser sass.
[url=http://picasaweb.google.de/deusaixmachina]Fotos[/url]
[url=http://drjones33.blogspot.com/][b]Mein Trainingsblog![/b] :mukkies:[/url]

Benutzeravatar
El_Tonno
aka Beam_me_Jim
Beiträge: 224
Registriert: 13.03.09 00:01
Wohnort: Kaiserstadt
Kontaktdaten:

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von El_Tonno » 28.08.12 14:20

Habe bei mir letzten Sommer von 100 auf 110 verlängert und einen Spacer von unten über den Vorbau montiert. Habe mich auf Anhieb viel wohler auf dem Rad gefühlt. 120mm war dann der nächste Test, das war aber dann zu lang. So eine Roadbike-Sitzposition-Empfehlung bringt halt nur bedingt etwas, weil nicht jeder Mensch gleich beweglich ist.

-> habe jeden Zentimeter im Rücken/Sitzbereich unterschiedlich gemerkt, also ruhig fleißig rumprobieren!

110, 120 und 130mm in +- 6-8° kann ich zum testen gerne verleihen -> pn

Benutzeravatar
bodymilk
saft- und kraftlos
Beiträge: 3956
Registriert: 22.08.06 12:26
Wohnort: Aachen

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von bodymilk » 29.08.12 08:15

Hi Maddien,

immer wenn ich im Frühjahr das Sommerrad aus der Versenkung hole denke ich auch der Vorbau ist zu lang. Schuld daran ist vermutlich mein Winterrad (mit kürzerem Vorbau) und mein MTB. Nach regelmäßigem fahren auf dem Sommerrad stellt sich das Gefühl aber schnell wieder ein. Vielleicht müsstest Du auch einfach mehr fahren!? ;-)
Wenn Du aber um 10mm kürzen möchtest, kann ich mir nicht vorstellen, dass das Fahrgefühl merklich schlechter wird. Ich denke bis 90mm ist auf dem RR alles im grünen Bereich.

Tschöke,
Bodymilk
...gut dass wir nicht schlau sind!

Bis zum Zusammenbruch fahren, ohne zusammenzubrechen.

Das gröbste haben wir hinter uns. Ab jetzt geht's bis oben nur noch bergab!
Quelle: Eddie the bosberg nach zu viel Sonne :)

Benutzeravatar
gunni
Beiträge: 142
Registriert: 20.07.07 16:10
Wohnort: Eynatten
Kontaktdaten:

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von gunni » 29.08.12 09:40

Hi, ich habe zuletzt meinen Vorbau sogar von 110 auf 80 verkürzt und kam damit gut klar ohne merklich großen Unterschied zu spüren außer das die Sitzposition angenehmer war. Stylepolizei darf das jedoch nicht sehen :eek:
Bin die letzten Jahre einen 56er Rahmen (Carbon) gefahren und fand das eigentlich ok. Im Frühjahr habe ich mir für meine Nizza-Tour ein 2. Bike mit 54er Rahmen (Alu) zugelegt und bin die 1800 km damit super bis Nizza gefahren. Nach dem Umstieg auf das 56er RR habe ich den Unterschied dann doch deutlich gemerkt. 54er Rahmen ist eindeutig angenehmer für mich. Daher zunächst der Umbau auf 80er Vorbau. Ist jedoch nur übergangsweise. Ich werde den 56er Rahmen gegen eine kleinere Version austauschen.
Hier schon mal für Interessenten: Simplon Pride 56er Rahmen ist ab sofort zu haben. Bei Interesse kurz melden.

VG, Gunni

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 1187
Registriert: 19.06.07 14:12
Wohnort: 52076 Aachen

Re: Verkürzung des Vorbaus und die Auswirkung auf's Lenkgefü

Beitrag von Wolfgang » 31.08.12 22:19

ich hatte ja im Frühjahr die Möglickeit, am bgFit Vermessungsprogramm von Specialized teilzunehmen. Dort hat man mir einen 100mm Vorbau verpasst (bisher immer 120mm). Alle anderen Parameter waren nahezu gleich ...
In der Saisonmitte hatte ich das Gefühl viel zu aufrecht zu sitzen - zwar Komfortabel, aber irgendwie schwerfällig. Ich habe mir dann einen 110mm Vorbau schicken lassen und fand, dass das die beste Veränderung am Rad war.
Fazit: Ich denke, keiner kann Dir hier eine Lösung bieten, vor allem ist es quatsch, Dir eine Vorbaulänge zu empfehlen. Wenn Du keine prof. Radeinstellung machst, hilft nur probieren, es stellt sich dann die Frage, was teuer ist.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2012-08-31 um 22.18.07.png
bgFIT Auswertung
(254.3 KiB) Noch nie heruntergeladen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste