knie->Physiotherapeut?

Fragen zum Training oder Probleme beim Fahren? Hereinspaziert...

Moderator: Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
quax_bruchpilot
Beiträge: 199
Registriert: 28.04.10 10:41
Wohnort: Aachen

knie->Physiotherapeut?

Beitrag von quax_bruchpilot » 22.06.10 12:55

Hallo zusammen,
da mein liebes Knie nicht aufh?rt zu zwicken bin ich heut mal zum Doc getingelt. Der hat mir jetzt KG verordnet, nachdem er festgestellt hat, dass meine Kniescheibe zu weit innen sitzt. Kann mir jemand nen guten Physiotherapeuten empfehlen? Knieschmerzerfahrung scheint's hier ja reichlich zu geben :)
Danke schonmal f?r Eure Tipps!
Gru?
Quax

Jens Lundszien
Beiträge: 38
Registriert: 16.04.10 09:33
Wohnort: Aachen

Beitrag von Jens Lundszien » 22.06.10 13:20

Hi Quax,
ich kenne leider keinen Physio, der RRs und MTBler betreut. Bei so einem w?rst du sicher am besten aufgehoben. Wenn deine Probleme nur beim Radfahren auftauchen, sollte der Physio bei seiner Diagnostik und Therapie dar?ber Bescheid wissen, was und wie du f?hrst, ob du k?rzlich was in Training und Wettkampf umgestellt hast, ob du neue Schuhe, neue Platten hast, andere Sitzposition, Kurbeln etc.
Hoffe, das hilft ein klein wenig weiter.

Alles Gute

Jens

Benutzeravatar
El_Tonno
aka Beam_me_Jim
Beiträge: 224
Registriert: 13.03.09 00:01
Wohnort: Kaiserstadt
Kontaktdaten:

kenne ich:-)

Beitrag von El_Tonno » 22.06.10 17:08

hi, ich war bei frau kutschek (ich wei? nicht genau, wie sie geschrieben wird), die hat mich im fr?hjahr wieder fit gemacht. f?hrt auch selber mtb, wurde mir von meinem doc empfohlen.
arbeitet bei capellmann/werner, wilhelmstr. 8, tel: ac-503564.
gute besserung!

Benutzeravatar
RMH
Beiträge: 373
Registriert: 14.09.06 15:04
Wohnort: Kohlscheid

Re: knie->Physiotherapeut?

Beitrag von RMH » 08.08.10 00:47

Also Erfahrungen damit haben wir noch keine, aber für NRW-Kaderfahrer wird die Abt. von Prof. Zilkens im UKA empfohlen.
"Ich stell mich hin und fahre. Wenn's weh tut geht's den Berg hoch, wenn's leicht geht, geht's den Berg runter" (Jens Voigt)

****auch da tuts manchmal weh! ****

Benutzeravatar
Casi
Saubermann
Beiträge: 1460
Registriert: 17.08.06 14:50
Wohnort: Alsdorf

Re: knie->Physiotherapeut?

Beitrag von Casi » 08.08.10 08:19

quax_bruchpilot hat geschrieben:dass meine Kniescheibe zu weit innen sitzt
mal wieder das typische radsportlerproblem. der innere muskel wird beim radsport mehr beansprucht als der äußere. die folge ist ein muskuläres ungleichgewicht, was die kniescheibe nach innen zieht.
über viele jahre habe ich dieses problem gehabt. der physio konnte mich immer hinbiegen (mit viel und harter manuellen therapie), aber das ist nur kurze abhilfe. wenn es danach wieder aufs rad geht, ohne weiter etwas dagegen zu tun, wird es wieder kommen - früher oder später!!
also: immer für einen ausgleich sorgen, auch die anderen muskeln trainieren. das geht z.b. im studio oder mit ausgleichssportarten. "regelmäßig" ist hier ein wichtiger begriff.

zusätzlich sitzposition überprüfen. eine falsche position kann dein problem noch bestärken. z.b. bigfoot hat vor kurzem alles richtig gemacht. auch mir wurde an gleicher stelle vor drei jahren perfekt geholfen, als ich mit einer zu hohen druckbelastung auf den knochen oberhalb der kniescheibe von arzt zu arzt tingelte und keiner konnte etwas finden. bestbike hat da nicht nur die richtige diagnose gefunden, sondern auch mit einer sitzpositionskorrektur für abhilfe gesorgt.
Pain is temporary !

Benutzeravatar
quax_bruchpilot
Beiträge: 199
Registriert: 28.04.10 10:41
Wohnort: Aachen

Re: knie->Physiotherapeut?

Beitrag von quax_bruchpilot » 14.09.10 15:30

Bei mir war's andersrum. Die Kniescheibe sitzt von Natur aus zu weit innen und wird nach außen gedrückt - der Arzt meinte, das sei eher ungewöhnlich, das was Du beschrieben hast sei der öfter zu beobachtende Fall.

Bin Tonos Tipp gefolgt und wurde mittels Triggerpunkttherapie wieder fit gemacht. Hat sehr gut geholfen - schon nach der ersten Sitzung hatte ich deutlich weniger Schmerzen.

Deine Tipps sind natürlich richtig, Casi. Hab vielleicht etwas zuwenig Ausgleich gehabt zum radeln- obwohl ich eigentlich einmal die Woche ins Studio tingel und 1-3x laufen gehe. Die Taktik hat auch bisher ganz gut funktioniert und ich denke, andernfalls hätt ich damit noch länger zu kämpfen gehabt!

Vielen Dank jedenfalls für Eure Tipps!

Benutzeravatar
Casi
Saubermann
Beiträge: 1460
Registriert: 17.08.06 14:50
Wohnort: Alsdorf

Re: knie->Physiotherapeut?

Beitrag von Casi » 15.09.10 12:34

quax_bruchpilot hat geschrieben:Deine Tipps sind natürlich richtig, Casi. Hab vielleicht etwas zuwenig Ausgleich gehabt zum radeln- obwohl ich eigentlich einmal die Woche ins Studio tingel und 1-3x laufen gehe.
na aber das nenne ich einen sehr guten ausgleich! dann kann die ursache nicht an einer monotonie liegen, wie ich geschrieben habe. nun gut ...
Pain is temporary !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast