Grippeschutzimpfung

Fragen zum Training oder Probleme beim Fahren? Hereinspaziert...

Moderator: Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Eddiebosberg
Le Steff
Beiträge: 467
Registriert: 24.11.06 12:54
Wohnort: Oche

Grippeschutzimpfung

Beitrag von Eddiebosberg » 22.10.07 13:49

Hat jemand Erfahrungen mit Grippeschutzimpfungen :onceldoc: gemacht bzgl. Trainingsausfall, tagelanger ?belkeit :kotz: oder sonstigen schaurigen Geschichten?

Mein Arbeitgeber bietet solch eine Impfung eine Woche vor dem atg Winterlauf an. :top:
VIEL ZU GEFÄHRLICH!!

Benutzeravatar
Casi
Saubermann
Beiträge: 1460
Registriert: 17.08.06 14:50
Wohnort: Alsdorf

Beitrag von Casi » 22.10.07 13:53

das k?nnte in die hose gehen!
normalerweise passiert da nix, aber wenn du eine kleinigkeit schon im k?rper hast und schw?chst ihn dann noch mehr mit der impfung, dann kann es dich richtig flachlegen. das hatte vor 3wochen meine lauf-freundin mitgemacht. sie hat un?berlegt "ja" zur impfung gesagt und ehe sie reagieren konnte, hatte sie auch schon die nadel im arm. folge: eine woche ?belste grippe mit bett, anti biotikum ect.

aber der gr??te teil kommt ohne probleme weg. deshalb mein "es k?nnte" ...

Benutzeravatar
Eddiebosberg
Le Steff
Beiträge: 467
Registriert: 24.11.06 12:54
Wohnort: Oche

Beitrag von Eddiebosberg » 22.10.07 14:08

Alternativtermin ist der 16.Nov. also 2 Tage vorm Aixrun. Bis jetzt hab ich jeden Winter gut ohne Impfung ?berstanden. :nixweiss:
VIEL ZU GEFÄHRLICH!!

Benutzeravatar
RedFlash
Beiträge: 234
Registriert: 22.08.06 09:07
Wohnort: Aachen

Beitrag von RedFlash » 22.10.07 14:20

ich habe mich bisher einmal impfen lassen und das ganze hat mir ?berhaupt nicht gut getan.
keine ahnung, ob ich damals kr?nklich war als ich die impfung bekommen habe, aber die impfung hat mich im wahrsten sinne des wortes 'umgehauen'.
ich rate jedem davon ab, der in einem alter ist, wo der k?rper erk?ltungen noch gut wegstecken kann. da es immer wieder neuere arten von erk?ltungsviren gibt, ist man auch durch eine impfung nicht zu 100% gesch?tzt.
das beste mittel ist immer noch viel frische luft und ausreichend werststoffreiche nahrung. desweiteren sollte man den k?rper nicht durch zu intensives training in den herbst und wintermonaten zus?tzlich schw?chen.
warm-kalte wechselduschen sind auch ein sehr gutes mittel zur abh?rtung. mache ich eigentlich jeden tag.
bisher bin ich mit diesen hausrezepten immer ganz gut durch die saison gekommen.
wenn ich so zur?ck denke, war ich in den letzten drei jahren vielleicht zweimal erk?ltet, allerdings auch jedes mal durch eigenverschulden.

Benutzeravatar
Casi
Saubermann
Beiträge: 1460
Registriert: 17.08.06 14:50
Wohnort: Alsdorf

Beitrag von Casi » 22.10.07 14:39

RedFlash hat geschrieben:da es immer wieder neuere arten von erk?ltungsviren gibt, ist man auch durch eine impfung nicht zu 100% gesch?tzt.

diese grippeimpfung soll ein schutz gegen die virusgrippe sein, leider nicht gegen die bakterielle, "normale" grippe, die mit anti biotica behandelt werden kann. mit einer virusgrippe ist nicht zu spa?en und deshalb werden solche impfungen angeboten. vor allem, was wir bisher gehabt haben, h?tte uns die impfung nicht gesch?tzt - halt nur gegen die virusgrippe = influenza

http://de.wikipedia.org/wiki/Influenza

Benutzeravatar
Sandra
Koljas Chefin
Beiträge: 265
Registriert: 06.05.07 10:12
Wohnort: Aachen

Beitrag von Sandra » 22.10.07 15:49

Grippeschutzimpfung ist vor allem f?r alte Leute oder anf?llige. :ill:
Habe mich einmal gegen Grippe impfen lassen. Fazit: Keine Nebenwirkungen und keine Grippe bekommen.
Hatte allerdings auch vorher, ohne Impfung noch nie in meinem Leben eine wirkliche "Grippe".
Meist bekommt man "nur" einen grippalen Infekt, verursacht durch Bakterien, wie Casi schon richtig bemerkt hat. Da hilft auch die Schutzimpfung nichts.

Was ich noch dazu anmerken m?chte. :schlaumeier: Die Impfung ist immer nur f?r eine Saison, da sich die Viren, die die Erkrankung verursachen st?ndig ver?ndern. Also jedes Jahr neu impfen lassen.

Aber mu? jeder selber wissen. Ich werde mich nicht mehr impfen lassen. Gegen Grippe, meine ich.
Zuletzt geändert von Sandra am 22.10.07 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
frasel
Beiträge: 89
Registriert: 19.08.06 10:01
Wohnort: Aachen

Beitrag von frasel » 22.10.07 16:46

Bei uns in der Firma wird die Grippeschutzimpfung jedes Jahr angeboten.

Sinn macht die Impfung auf jeden Fall, wenn man viel im Kundenkontakt steht und st?ndig viele Leute trifft.

Ich pers?nlich hatte dieses und letztes Jahr keine Probleme und auch meine Kollegen, die sich haben impfen lassen sind beschwerdefrei.

Benutzeravatar
TvS
Beiträge: 200
Registriert: 05.08.08 20:38
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Grippeschutzimpfung

Beitrag von TvS » 12.08.10 22:04

Ich muss mal klugschwätzen: :schlaumeier:
Grippale Infekte werden auch durch Viren hervorgerufen. Bakterien haben ohne vorausgegangene Schwächung des Immunsystems durch Viren meistens keine Chance, Fuß zu fassen, falls ja, kommen sie aber dann im Schlepptau und verursachen Nasennebenhöhlenentzündung oder eitrige Bronchitis. Gegen Schnupfen kann man sich aber in der Tat nicht impfen lassen, da es zuviele verschiedene (und zwar völlig verschiedene) Viren sind, die ihn auslösen.
Zum Thema: Hatte auch mal eine Grippeimpfung, bei der ich mir eine Woche vorher einen Keuchhusten (das sind tatsächlich Bakterien) eingefangen hatte. Habs trotzdem überlebt, keine Grippesymptome bekommen. Bekannte hatten auch überhaupt keine Beschwerden wegen der Impfung.

Viele Grüße
Thomas

[Nachtrag]Gerade erst gesehen, was ich hier für ein altes Schätzchen von Thread hochgeholt habe[/Nachtrag]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast